Ostern am Rasmushof 2018

Osterhasen zur Parade, bitte!

1.000 Primmeln und ein ganzer Baum voller Ostereier erwarten Sie zu Ostern am Rasmushof

Auch dieses Jahr wird Ostern im Rasmushof zum ganz besonderen Erlebnis. Ein großes Rahmenprogramm für Jung und Alt garantiert viel Spaß, Freude und leckeres Essen im Kreise der Familie.

Programm:

KARFREITAG, 30.03. – 15 bis 17 Uhr
Fröhlicher Baste mit Kinderschminken, Puppentheater um 16 Uhr, Bastelsackerl € 5,-/p.P.
Jutta´s Streichelzoo von 14 – 18 Uhr

OSTERSAMSTAG, 31.03. – 12 bis 14 Uhr
Allerlei Köstlichkeiten vom Smoker und Grill mit Live-Musik – € 32,-/p.P.
Jutta´s Streichelzoo von 14 – 18 Uhr

OSTERSONNTAG, 01.04. – 11 bis 14 Uhr
Osterbrunch mit Live-Musik – € 31,-/p.P.
Frühlingskonzert der Auracher Musikkapelle im Hermann-Reisch-Saal. Tickets: Vorverkauf – € 8,-/p.P. | Abendkassa – € 10,-/p.P.

OSTERSCHMANKERL:
Dienstag – Tiroler Bauernbuffet
Mittwoch – etwas Süßes zur Vorfreude auf den Osterhasen
Gründonnerstag – Spinat, Spiegelei und Röstkartoffeln
Karfreitag – Fisch-Spezialitäten
Ostersamstag – Der beste Tafelspitz in Kitz
Ostersonntag – Osterbrunch mit Live-Musik uvm.
Die gesamte Woche – Gebackenes Osterkitz

Hinterlasse einen Kommentar

Winter Barbecue am Rasmushof

Ab sofort gibt es  im Rasmushof “Zuahäusl” jeden Samstag und Sonntag auf der Sonnenterrrasse von 12 – 15 Uhr ein All you can eat Grillbuffet bei gemütlicher Loungemusik um EUR 19,80 pro Person.

Das gesamte Rasmushof-Team freut sich auf euren Besuch und wünscht guten Appetit.

Hinterlasse einen Kommentar

Der Mythos Streif


Und wieder war das Hahnenkammrennen ein unvergleichlicher Höhepunkt. Schon vor dem Rennen hat sich die Spannung aufgebaut – werden die Schneemassen rechtzeitig aus der Piste entfernt werden können? Natürlich konnten sie. Der Skiclub mit seinen Mitarbeitern und freiwilligen Helfern und Unterstützung der Bergbahn haben wieder Großartiges geleistet. Am Freitag haben warme Temperaturen dann den Super-G gefährdet. Präsident Dr. Michael Huber hat durch seine mutige Entscheidung, Start und Ziel nach oben zu verlegen, um Hausbergkante und Zielschuß für die Abfahrt am nächsten Tag zu schonen, alles gerettet. Die unverdrossenen vielen Fans konnten das Rennen auch mitverfolgen, im Zielgelände auf den Bigscreens. So hatte der Schisport das größte Public-Viewing je und der Hahnenkamm hat einmal mehr Skigeschichte geschrieben.
Der Sensationssieg des jungen Thomas Dreßen hat dann die Begeisterung bei unseren deutschen Freunden überschwappen lassen. Wir freuen uns mit unseren Nachbarn und gratulieren herzlich!

Erwähnenswert ist nicht zuletzt, dass erstmals kein Hubschraubereinsatz sein musste. Glücklicherweise gab es keine Verletzungen. Auch außerhalb der Rennpiste verzeichnete die Behörde kaum Vorfälle. Es zeigt sich, wie sehr alle Vorkehrungen greifen und dass das Rennwochenende für alle ein Erlebnis der Extraklasse ist.
Auch für mich ist es immer wieder ‘life hoch drei’, sowohl, was die Anforderungen betrifft, als auch die Begegnungen mit wunderbaren Menschen.
Als ‘Hahnenkamm Legend oft the year 2018’ wurde der Schweizer Dumeng Giovanoli geehrt.

Heuer war aber eine Begebenheit, die alles toppt:
Jean Claude Killy hat die Auszeichnung für ‘Hahnenkamm Legend of the year 2017’ entgegen genommen (bei der Verleihung letztes Jahr war er krank) anläßlich des 50 Jahre Jubiläums seines Hahnenkammsieges. Er hat eine tiefgreifende Hommage an Kitzbühel gehalten. Einen Satz lasse ich mir einrahmen:
‘Kitzbühel is the ultimate in Alpine skiing’.

Heute morgen eine Woche nach dem Rennen hole ich meine Schier wieder aus ihrer Ecke und freue mich riesig auf einen Schivormittag.

Herzliche Grüße und auf ein baldiges Wiedersehen
Eure Signe

Hinterlasse einen Kommentar

Himmlischer Advent am Rasmushof

 

Top-Angebot mit Bestpreisgarantie für Ihren Advent- und Skiurlaub im Hotel Rasmushof Kitzbühel ab 29.11.2017

Erleben Sie besinnliche Momente in der stimmungsvollen Adventzeit in Kitzbühel.
Wenn am Rasmushof der Himmlische Advent beginnt und tausende Christbaumkugeln auf unseren
130 Christbäumen glänzen. Über die Skiwiese gelangen Sie in nur wenigen Gehminuten zum Kitzbüheler Adventmarkt in die vorweihnachtliche Kitzbüheler Innenstadt.

Verbringen Sie Ihren Advent- und Skiurlaub mit Ihren Liebsten in Kitzbühel. Und das zum Bestpreis von 29. November bis 23. Dezember 2017. Inklusive Skipass ab € 528,00 pro Person.

Das gesamte Hotel-Team freut sich bereits, Sie in dieser besinnlichen Zeit begrüßen zu dürfen

Hinterlasse einen Kommentar

Goldener Herbst

Goldener Herbst! Anders kann man diese herrlich strahlenden Tage, die wir gerade erleben, nicht beschreiben. Sie bescheren traumhafte Bergtouren. Die Übersensation ist aber, dass wir im Oktober Sonnenskilauf erleben. Die Bergbahn hat Wort gehalten und letzten Samstag, 14. Oktober, am Resterkogel die Skisaison eröffnet! Ich wünschte, Ihr hättet das auch erlebt. Es waren beste Bedingungen und mein Skifahrerherz ist grad nur so gehüpft vor Begeisterung. Ganz besonders war auch das Miteinander mit anderen ‘Sparten’ – Radfahrer, Spaziergänger, Trailrunner, Preiselbeerpflücker. Es war ein richtig lustiges Wummelbild. Und man hat sich eins gefühlt in der Freude an perfektem Fitnesstraining in freier, wunderbarer Natur. Die gute Laune war richtig greifbar.

Wir werden unseren Gästen alsbald eine weitere ‘Sparte’ für Lust und Laune in freier Natur bieten. Den 26. Oktober, unseren Staatsfeiertag, werden wir mit der Eröffnung des Eislaufplatzes oberhalb vom Rasmushof feiern. Es geht damit ein sehr persönlicher Wunsch von mir in Erfüllung. Ich habe lang schon die Vision gehegt, eine Sport- und Spielmöglichkeit rund um den Rasmushof zu schaffen, um vor allem den Kindern eine Alternative zu geben. Ich erinnere mich an den Spaß, den wir als Kinder am Eislaufplatz hatten. Ich bin überzeugt, dass die ganze Elektronik doch nichts daran ändert, dass Kinder bei Bewegung und Spiel im Freien ihre Freude haben. Lustig wird es sicher auch, wenn ich mich jetzt nach den doch schon vielen Jahren seit meiner Kindheit wieder aufs Eis wage. Also, Arena frei! Eiszeit für alle.

Mit herzlichen Grüßen
Signe Reisch
Die Wirtin

Hinterlasse einen Kommentar

Vorfreude auf Kitzbühel

Liebe Gäste!

VORFREUDE‘ soll heute das Motto sein, weil es so viel Freudiges gibt, auf das wir hinschauen.

Zuerst aber noch eine kurze Rückschau auf die Freuden des Sommers, der uns auch jetzt zum Abschied noch herrliches Bergwetter beschert. Wir hatten, wie im restlichen Europa, ungewöhnlich heisse Tage, unsere üblichen Regengüsse dazwischen bescherten uns aber herrlich frische Luft. Unsere Gäste genossen Frühstück auf der Terrasse in der Morgensonne und vor allem laue Abende unter Sternenhimmel. Ein besonderer Genuß ist es, in den kühleren Abendstunden noch eine Runde am Golfplatz zu drehen und sich dann bei unserem berühmten Grillabend sowohl kulinarisch als auch an der herrlichen Kulisse zu ergötzen.

Das abwechselnd heiße und feuchte Klima hat uns heuer auch ein ganz besonderes Schwammerljahr beschert. Unsere Schwammerlexpertin Manuela hat uns reichlichst mit köstlichen Pfifferlingen und Steinpilzen versorgen können. Auch auf Moosbeeren ist man bei Waldspaziergängen im Überfluss gestoßen. Aus unserem Bauerngarten habe ich eine Rekordzucchini ernten können – siehe Facebook.
Kitzbühel hat wirklich einen herrlichen Sommer gehabt mit viel Wetterglück bei all den Veranstaltungshighlights wie Klassik in den Alpen mit Elina Garanca, Alpenralley, Generali Open, Golf Festival Kitzbühel etc. Nur der Jahrmarkt und das Gabalier-Konzert waren etwas verregnet, was aber nicht an ausgezeichneter Stimmung hinderte.
Wenn man nun jetzt die grünen Berge sieht, die zum Wandern einladen, glaubt man nicht, worauf ich nun diese Vorfreude habe. Aber es ist tatsächlich Skifahren! In 6 Wochen geht es los! Wir werden das früheste Ski-Opening je haben. Und wie im Frühjahr werden wir Skifahren und Golfen am gleichen Tag können. Dazu sehe ich die goldenen Herbsttage vor mir, die uns auch gemütliche Stunden in den Bauernstuben bei Gansl, Wildbret, Kürbis und jungem Wein bescheren.
Und ich freue mich auch besonders auf liebe Stammgäste, die sich für die Herbstgenußtage und vor allem schon für die Skisaison angekündigt haben.
Und dann springt mein Herz noch etwas weiter im Kalender schon auf den nächsten August. Meine Tochter Gesine wird vor den Traualtar treten. Jetzt werdet Ihr verstehen, warum die Vorfreude in mir fast übergeht und ich die ganze Welt an dem Glück teilhaben lassen möchte. Gesine hat in ihrem Robert einen wunderbaren Partner. Es hat sich hier zwar das Goethe-Wort ‘warum in die Ferne schweifen, sieh, das Gute liegt so nah’, nicht bewahrheitet, weil Gesine mußte nach Peking reisen, um ihn zu finden, aber Ausnahmen bestätigen eben die Regel. Und Skifahren hat er inzwischen auch schon gelernt. Er ist im Übrigen auch kein Chinese, sondern aus Stuttgart, also gar nicht von so weit weg. Die Verlobung hat jedenfalls so alpenländisch stattgefunden, wie es mehr nicht sein hätte können – bei Sonnenaufgang am Kitzbüheler Horn. Ihr gemeinsamer Lebensweg möge weiterhin nur so romantisch sein!

Jetzt aber wieder zurück zu unserem Rasmushof, wo wir uns auf Euren Besuch freuen

Mit herzlichen Grüßen
Signe Reisch
Die Wirtin

Hinterlasse einen Kommentar

Auszeichnungen

Logo - Rasmushof - Hotel Kitzbühel

 

Auszeichnungen

Wir sind ja alles schon ein wenig verwöhnt mit Auszeichnungen, so oft hat das Skigebiet Kitzbühel in den letzten Jahren Preise eingeheimst. Über diese Auszeichnungen freuen wir uns aber ganz besonders:

Der Rasmushof wurde zu “Austria’s Best Ski Boutique Hotel 2016” gekürt.

Boutique Hotels sind meist Familien geführte Häuser mit einer Größe bis 50 Zimmer, die ein bestimmtes Thema in den Mittelpunkt stellen – so wie wir im Winter das Skifahren und die Streif.

DANKE fürs Voten.

Ich persönlich durfte ebenfalls zwei Auszeichnungen entgegen nehmen:

Den “Nagel mit Kopf”, den mir die Wirtschaftskammer Kitzbühel für mein Lebenswerk am Rasmushof und bei Kitzbühel Tourismus verlieh sowie den “Ehrenpreis für mein Lebenswerk”, den mir eine Abordnung des “Internationalen Skiareatest” während der Fahrt auf der “MS Achensee” am Achensee überreichte.

 

IMG_0391

 

Dazu ein paar persönliche Anmerkungen:

Natürlich freue ich mich sehr über diese Ehre und Anerkennung. Aber, um ehrlich zu sein, habe ich mir im ersten Moment gedacht: Bin ich wirklich schon so alt? Und tatsächlich kann ich schon auf einiges zurückschauen. Ja, ich habe wirklich schon einiges erlebt und einiges gearbeitet. 

Ich hatte auch das Glück, dass ich im Rasmushof meiner Eltern schaffen und wirken durfte und dass ich – sicher auch mit Hilfe vieler treuer, zufriedener Gäste, tüchtiger Mitarbeiter, meiner Familie und nicht zuletzt auch jener, die sich in der Politik und Wirtschaftskammer für den Tourismus einsetzen – einen Beitrag für unser Land leisten durfte. 

Ich hatte auch die gute Startposition durch die Erziehung zu Fleiß und Disziplin. Bei den Lektionen über Diplomatie bin ich wohl leider auch schon bei der Arbeit gewesen. Aber, wie man sieht: Es geht auch mit “Geradeheraus” und vielleicht auch ein bisschen Tiroler Charme. 

In diesem Sinne will ich mich weiter für unser Tirol und die Heimat Kitzbühel ins Zeug legen und es noch nicht bei diesen Auszeichnungen gut sien lassen. So jung bin ich tatsächlich noch, dass ich schon noch einiges vorhabe ;-)

 

Unbenannt

Rasmushof Hotel Kitzbühel
Herzlich * Tirolerisch * Echt

Hermann Reisch Weg 15 | 6370 Kitzbühel | Austria
Tel. +43 5356 65252 | Fax +43 5356 65252 49
office@rasmushof.atwww.rasmushof.at

Hinterlasse einen Kommentar

Logo - Rasmushof - Hotel Kitzbühel

 

1

               Pauschalen                             Zimmerpreise                          Webcams

 

Schivergnügen at its best!

So ein herrliches Erlebnis, wie ich es heut auf der Streif gehabt hab, kann man nicht für sich behalten. Man möchte es mit der ganzen Welt teilen. Ich lass Euch wenigstens ‘virtuell’ teilhaben.
Am Start Aufatmen in der prickelnden Luft vor dem erhebenden Bergpanorama mit Firnhängen einladend in der Frühlingssonne glänzend; auf Pulverpiste (!) über den Starthang; hinabtauchen über perfekt präparierte Mausefalle; der Steilhang nur ein Genuss; nach sportlicher Hocke auf dem Brückenschuss kurzes Verweilen beim Super-G Start, um den herzerfreuenden Blick über Kitzbühel zu geniessen; die Seidlalm muß ich dann leider links liegen lassen, weil ja eigentlich die Arbeit ruft (auch wenn ich in der Früh schon die Büroarbeit erledigt hab); der Lärchenhang lädt ein, wie zu Ballettmusik hinunterzuschwingen; die Hausbergkante eröffnet noch einmal den Blick auf Kitzbühel und auch der Rasmushof winkt schon einladend; der Slalomhang lässt einen noch einmal Schwünge richtig auskosten und in die Kompression hineinführen, um elegant auf dem Zielschuss abzuschwingen. Dies bei schon feiner Frühlingsluft und mildem Sonnenlicht, sowie wenig ‘Konkurrenz’ auf der Piste. Schifahrerherz, was willst Du mehr! Mein Tag ist erfüllt!

Jetzt geht es freilich wieder daran, an unserer Gäste zu denken. Auch, wenn wir den Winter noch so richtig genießen, laufen schon eifrig die Ostervorbereitungen.

Der Osterbaum bekommt dieser Tage seine tausenden bunten Ostereier und die 1000 Primeln werden dem Rasmushof bald wieder ein entzückendes Kleid geben.
Aufbruch nicht nur in der Natur – auch im Rasmushof gibt es wieder Erneuerungen: Die Fernseher werden umgerüstet, und den Gästen HD zu bieten, und vor allem zeitgemäße Technik mit HIGH Speed Internet.

2

 

 

 

 

 

 

3

 

Kitzbühel 3+1
3 Übernachtungen + 1 Übernachtung GRATIS
3 Tage Skipass + 1 Tag Skipass GRATIS

Inklusivleistungen -4 Übernachtungen (nur 3 bezahlen) mit reichhaltigem Frühstücksbuffet und Rasmushof Halbpension an 3 Tagen, 4 Tage Skipass (nur 3 bezahlen)

Jetzt auch ab 12. März 2017 verfügbar!
buchbare Zeiträume:

12. bis 16. März 2017
19. bis 24. März 2017
26. bis 31. März 2017
02. bis 7. April 2017

Profitieren Sie von unserem einmaligen Angebot für einen traumhaften Skiurlaub in Kitzbühel.

Achtung:
Nur ein limitiertes Kontingent an Zimmern und nur in den genannten Zeiträumen von Sonntag bis Freitag buchbar. Die 4. (kostenlose) Übernachtung versteht sich exklusive Halbpension.

Zum 3+1 Angebot

4

Osterparade am Rasmushof
1000 Primeln und ein Baum voller Ostereier 

Feiern Sie das Osterfest mit der ganzen Familie bei uns am Rasmushof mit Bastelnachmittag für unsere jüngsten Gäste, Streichelzoo, Grill, Brunch, Live-Musik und viele köstliche Oster-Spezialitäten aus unserer Küche.

Osterpaket inklusive Übernachtung mit Halbpension und Skipass. Spezialpreise für Kinder!

Alle Infos zur Osterparade gibt es hier!

 

Unbenannt

Rasmushof Hotel Kitzbühel
Herzlich * Tirolerisch * Echt

Hermann Reisch Weg 15 | 6370 Kitzbühel | Austria
Tel. +43 5356 65252 | Fax +43 5356 65252 49
office@rasmushof.atwww.rasmushof.at

Hinterlasse einen Kommentar

Newsletter

Druckfrisch ist die neue “Schöne Zeit” bei uns eingetroffen und wird nun an unsere lieben Gäste per Post versandt.
Wir erfreuen uns jedes Mal wieder sehr an unserer Zeitung mit allen Neuigkeiten aus dem Rasmushof, search die wir immer im Frühling und Herbst versenden.

Hier können Sie sich die Zeitung schon vorab ansehen.

Herzlichst Ihr Rasmushof-Team

Newsletterfruejahr2016

Hinterlasse einen Kommentar

40 Jahre Rasmushof

Seit 1974 steht am Fuße vom Hahnenkamm das mit großer Leidenschaft geführte, there Hotel Rasmushof der Familie Reisch. Ein Haus und eine Familie die mit viel Charme, order   Bodenständigkeit, there Flair und Sportivität  über Generationen in Kitzbühel tätig ist.

Rasmushof im Winter

Rasmushof im Winter

 

Urgroßvater und Skipionier Franz Reisch

Genau dort wurde Skigeschichte geschrieben. Wo 1893 der Skipionier Franz Reisch den Skisport Österreichs gründetet und auch populär gemacht hat. Franz Reisch war innovativ und seiner Zeit damals weit voraus. Als Skipionier, Bürgermeister, Konditorei-,Gasthaus- und Hotelbesitzer, Obmann des Wintersportvereins (heute Kitzbühel Tourismus), Gründer des Kitzbüheler Skiclubs 1902. Mietwagen-Unternehmen und vieles mehr, entwickelte er Kitzbühel als erfolgreichen Tourismusort mit.  Damals gab es in Kitzbühel ca. 4000 Einwohner.

franz_reisch

Franz Reisch

 

Zielhang Hahnenkamm-Rennen – am Rasmushof zum Greifen nah

1931 fand das erste Hahnenkamm-Rennen statt. Viele Skistars wie z.B. Toni Sailer, Anderl Molterer, Franz Klammer, Fritz Strobel und Didier Cuche fuhren Jahre später über die Streif und schwangen nur wenige Meter vom Hotel Rasmushof im Zielraum erleichtert ab.

Zielgelände | Hahnenkammrennen

Blick auf die Streif beim Hahnenkamm-Rennen 2016

 

Und so begann der Rasmushof zu wachsen

1974 – wo ein Highlight das nächste jagte wie z.B. der Schweizer Roland Colombien die Weltcupabfahrt auf der Streif gewann; in Kitzbühel wurde Tirols modernstes Sportgeschäft eröffnet; die schönste Frau Europas wurde ebenfalls in Kitzbühel gekürt; der Ungar Balasz Taroczy das Tennisturnier an der Kapser Brücke gewann…….eröffnete auf der Rasmusleitn ein kleines aber feines  Hotel seine Türen für all die Gäste die damals schon die wunderbare Lage des Rasmushofes, inmitten saftiger Blumenwiesen am Fuße des Hahnenkamms zu schätzen wussten.

 

1977 erster öffentlicher Golfplatz

Der Rasmushof  entwickelte sich als geselliger Treffpunkt für Einheimische  und Gäste. Wirtshauskultur mit  Stammtisch  gepaart mit dem Flair der internationalen Gäste, eine einmalige Symbiose. Die Idee eines öffentlichen Golfplatzes in Österreich wurde 1977 von Dr. Klaus und Sigrid Reisch geboren und verwirklicht.

„Fürs Können gibt es nur eine Beweis: Das Wirken“ Unter diesem Leitspruch wird es von  Generation zu Generation getragen, weitergedacht und weitergehandelt.

DSC_0046

 

1983 bereits mit Hallenbad

Im Jahre 1983 wurde der Rasmushof  um weitere Zimmer, eine Küche, ein Restaurant und ein Hallenbad ausgebaut. Damals waren bereits 12-17 Mitarbeiter im Hotel Rasmushof beschäftigt. Auch 1987 wurde wieder investiert, die Hotelhalle und der Wintergarten kamen dazu. Das Hotel wuchs stetig und war mit 25 Mitarbeitern ein wichtiger Arbeitsgeber.

1997 und 1999 gab es laufend Umbauten die den Rasmushof  erstrahlen liesen.  Zum Silbernen  Jubiläumsjahr 1999 bedankte sich das Rasmushof –Team bei den vielen Stammgästen die in den letzten Jahren zu Freunden geworden sind.

2002 wurde im Hotel ein 3. Stockwerk aufgesetzt, viele Zimmer liebevoll im Landhausstil renoviert, ein Personenlift eingebaut. Auch der Golfplatz wurde verlängert und ein Golfclub wurde gegründet.

Blick auf die Streif

Im Wintergarten mit Blick auf die Streif

Hallenbad Golf & Ski Hotel Rasmushof Kitzbühel

Hallenbad

 

Von nichts kommt nichts

Im Jahr 2005 kam der Hermann-Reisch-Saal sowie die große Tiefgarage hinzu. Modernste Technik, Tageslicht und ein angenehmes Ambiente machen den Hermann-Reisch-Saal perfekt für jede Veranstaltung. Auch in den folgenden Jahren 2010 wie 2013/2014 wurde liebevoll erweitert und renoviert. Der Eingang sowie die Rezeption erstrahlen im neuen Glanz. Der Weinkeller wurde zum geheimen „Herzstück“ im Haus. Auch die Wirtin, Signe Reisch durfte sich über ein neues Büro freuen.

Hermann Reisch Saal

Hermann-Reisch-Saal

Rezeption

Rezeption

 

Wir sind stolz

Signe Reisch, Wirtin vom Rasmushof,  ist seit ihrem 18. Lebensjahr untrennbar mit dem Rasmushof verbunden und ist Gastgeberin und Touristikerin aus Leidenschaft. Dies gibt sie täglich an ihr Team weiter. Zu Recht gibt es eine Reihe von Auszeichnungen für das Team vom Rasmushof.  „Ausgezeichnet“ Schwarz auf Weiß zu sehen macht natürlich stolz.  Das Rasmushof-Team liebt es, seine Gäste nach Herzenslust zu verwöhnen.

Signe Reisch

Signe Reisch

(c)rolart-images

(c)rolart-images

Der Rasmushof ist gewachsen und wird weiter wachsen, bleibt sich jedoch stets selber treu. Die Veränderungen bringen mehr Komfort, der Charakter und der Stil des Hauses ist aber wie eh und je der gleiche.

Rasmushof

Rasmushof im Sommer

Rasmushof im Winter

Rasmushof im Winter

 

Zum Nachlesen und Ansehen:

Empfehlungen:

1) Die Chronik zum 40jährigen Jubiläum gibt auch zum Nachlesen, unsere Damen an der Rezeption sind gerne behilflich.

2) Ein Besuch im Heimatmuseum, hier gibt es viel interessantes zur Skigeschichte Kitzbühels https://www.museum-kitzbuehel.at

3) Die Chronik zum Hahnenkammrennen: https://www.hahnenkamm.com/geschichten-zahlen/geschichte/hkr-die-chronik/

 

 

 

 

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar