Der Mythos Streif


Und wieder war das Hahnenkammrennen ein unvergleichlicher Höhepunkt. Schon vor dem Rennen hat sich die Spannung aufgebaut – werden die Schneemassen rechtzeitig aus der Piste entfernt werden können? Natürlich konnten sie. Der Skiclub mit seinen Mitarbeitern und freiwilligen Helfern und Unterstützung der Bergbahn haben wieder Großartiges geleistet. Am Freitag haben warme Temperaturen dann den Super-G gefährdet. Präsident Dr. Michael Huber hat durch seine mutige Entscheidung, Start und Ziel nach oben zu verlegen, um Hausbergkante und Zielschuß für die Abfahrt am nächsten Tag zu schonen, alles gerettet. Die unverdrossenen vielen Fans konnten das Rennen auch mitverfolgen, im Zielgelände auf den Bigscreens. So hatte der Schisport das größte Public-Viewing je und der Hahnenkamm hat einmal mehr Skigeschichte geschrieben.
Der Sensationssieg des jungen Thomas Dreßen hat dann die Begeisterung bei unseren deutschen Freunden überschwappen lassen. Wir freuen uns mit unseren Nachbarn und gratulieren herzlich!

Erwähnenswert ist nicht zuletzt, dass erstmals kein Hubschraubereinsatz sein musste. Glücklicherweise gab es keine Verletzungen. Auch außerhalb der Rennpiste verzeichnete die Behörde kaum Vorfälle. Es zeigt sich, wie sehr alle Vorkehrungen greifen und dass das Rennwochenende für alle ein Erlebnis der Extraklasse ist.
Auch für mich ist es immer wieder ‘life hoch drei’, sowohl, was die Anforderungen betrifft, als auch die Begegnungen mit wunderbaren Menschen.
Als ‘Hahnenkamm Legend oft the year 2018’ wurde der Schweizer Dumeng Giovanoli geehrt.

Heuer war aber eine Begebenheit, die alles toppt:
Jean Claude Killy hat die Auszeichnung für ‘Hahnenkamm Legend of the year 2017’ entgegen genommen (bei der Verleihung letztes Jahr war er krank) anläßlich des 50 Jahre Jubiläums seines Hahnenkammsieges. Er hat eine tiefgreifende Hommage an Kitzbühel gehalten. Einen Satz lasse ich mir einrahmen:
‘Kitzbühel is the ultimate in Alpine skiing’.

Heute morgen eine Woche nach dem Rennen hole ich meine Schier wieder aus ihrer Ecke und freue mich riesig auf einen Schivormittag.

Herzliche Grüße und auf ein baldiges Wiedersehen
Eure Signe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.